Steuersatz einstellen

Bild1

Um zu überprüfen ob ihr Steuersatz Spiel hat, schieben sie ihr Fahrrad vorsichtig mit angezogener Vorderradbremse einige Millimeter vor und zurück. Wenn sie ihre Finger an die obere Lagerschale, wie auf dem Bild gezeigt, legen, werden sie nun entweder spüren, dass die Schalen am Dichtungsspalt arbeiten oder nicht. Ist dies der Fall, hat ihr Steuersatz Spiel und muss in jedem Fall neu eingestellt werden.

   
Bild2 Zur Einstellung einses Steuersatzes mit Gewinde, wie auf Bild 2 abgebildet, benötigen sie folgende spezielle Steuersatzschlüssel: 1 1/4 Zoll: 40er Maulweite, 1 1/8 Zoll: 36er Maulweite, 1 Zoll: 32er Maulweite.
   
Bild3 Noch zu Bild 3: Um zu ereichen, dass der Steuersatz kein Spiel mehr hat, müssen sie die obere Lagerschale andrehen. Dannach sollte sich der Steuersatz noch leichtgängig bewegen lassen. Nun müssen sie, während sie die Lagerschale in der gleichen Position halten, diese mit einem weiteren Schlüssel kontern. Dazu müssen sie die Kontermutter anziehen. Dabei müssen sie darauf achten, dass sich die Lagerschale nicht mitdreht.
   
Bild4 Falls sie einen A-Head (gewindelosen) - Steuersatz (Bild 3)besitzen wird ihnen die Justage viel leichter fallen, als mit einem Gewinde-Steuersatz (Bild 2). Am Anfang müssen sie die Klemmschrauben des Vorbaus, wie auf Bild 3 gezeigt, lösen. Dann können sie mit der Imbusschraube auf der A-Head Kappe das Lagerspiel einstellen. Wichtig ist, dass sie dabei nur in halben Umdrehungen vorgehen. So bald kein Spiel mehr vorhaneden ist, können sie den Steuersatz wieder mit den Klemmschrauben festziehen.
   
Bild5 Nun verpassen sie ihrem Lenker einen Stoß. Falls der Steuersatz nun richtig eingestellt ist, dreht er sich bis zum Anschlag auf eine Seite. Für diesen Arbeitsgang muss das Vorderrad vom Boden entfernt sein. Zum Schluß sollten sie noch einmal das Lagerspiel überprüfen.
   
Bild6 Die regelmäßige Wartung ihres Steuersatzes ist wichtig, besonders wenn sie keine Industrielager besitzen. Leider müssen sie hierzu den gesamten Steuersatz aufschrauben und die Gabel herausnehmen. Jetzt sollten sie ihren Lagern ein gute Portion Fett gönnen. Davor müssen diese, die Dichtungen und die Schalen gereinigt werden.

Legende

 

Zurück zur Workshop Hauptseite

Feedback          Druckerfreundliche Seite           zur Hauptseite